Über uns

Schulleiterin

Was hat die Märchenwelt mit der Schule zu tun?

In meinen Augen kann man in unserem Schulsystem viele Merkmale von Märchen wiederfinden.

  • Die Schule ist mystisch für viele Außenstehende
  • Es gibt Probleme/ Aufgaben die gelöst werden müssen (Im Märchen befreit der Ritter eine Prinzessin….In der Schule muss sich die Klasse zum Schulbeginn finden…)
  • Auch in der Schule gibt es böse und gute Dinge (Mobbing, Angst, aber auch Gemeinschaft, Freude…)

 

In der Märchenwelt stellt man sich den Dingen und Problemen. Man versucht sie zu lösen, auch wenn es am Anfang aussichtslos erscheint.

Ich finde, dass man in der Schule wieder lernen muss, Probleme anzugehen, statt diese wegzuschieben.  „Wir können doch nichts machen, sind Gefangene im System!“ sind oft genug Aussagen, die man in Konferenzzimmern bei Diskussionen hört.

Aber meine Überzeugung ist: „Probleme sind dazu da, dass man sie löst!“

Märchen faszinieren Kinder, denn in Märchen wird Unmögliches möglich. Die unwirkliche Zauberwelt erweckt die Fantasie der Kinder und lässt sie staunen.

Marie Curie hat einmal gesagt: „Ein Gelehrter in seinem Laboratorium ist nicht nur ein Techniker, sondern er steht vor den Naturgesetzen wie ein Kind vor der Märchenwelt.“

Auch wir Lehrpersonen sollen wieder staunen lernen und dem Kind sein ein wenig näher kommen.

 

Kurus Doris, Dipl. Päd

 

 

 

Das Lehrergesamtteam

Lehrergesamt

Das Lehrerteam

 

Das Schulteam

Schulwart - Karl Hinterdorfer

 

Schulköchin - Andrea Kastenhofer

 Köchin

Reinigungskräfte

 

 

 

 Andrea Heilmann,